Unsere Hühner

Aus Überzeugung: So wie das Huhn es braucht und nicht wie der Mensch es will

Bio-Eier die sich konsequent unterscheiden

Schon immer war uns klar: Eine besondere Landwirtschaft muss es sein, eine die die Bedürfnisse der Tiere und der Natur in den Mittelpunkt stellt und damit garantiert hochwertige Bio-Eier entstehen.

Bei unserem Stallbau haben wir sehr darauf geachtet, dass unsere Hühner ihrem artgerechten Verhalten nachgehen können. Unsere Hühner können so leben wie es die Natur vorgesehen hat. Über die Verbandrichtlinien für Stallgröße und Auslaufflächen weit hinaus, geben wir den Tieren Platz und die Ruhe die sie brauchen. So stehen den Hühnern etwa Sandkästen zum Sandbaden zur Verfügung; übrigens eine Lieblingsbeschäftigung des Federviehs. Ihre Nester sind geschützt und das leckere Bio-Futter bauen wir selbst auf unseren Feldern an.

Bild Nr 5-Hasenberghof Hühner im Wintergarten auf dem Strohballen

Hochwertige Bio-Eier,

weil unsere quietsch lebendige Rasselbande den ganzen Tag über machen kann, was die Natur vorgesehen hat.

Tagesablauf von einem Huhn

Gesunde und sportliche Hühner schenken uns hochwertige Bio-Eier

  • Täglich frische Luft und ganzjähriger Weideauslauf fördert das Immunsystem. Die Hühner sind gesund und sportlich.
  • Erhaltung der Rangordnung durch Sitzstangen auf verschiedenen Höhen
  • Gemütliche und entspannte Eiablage in Gruppennestern
  • Krallenpflege durch Scharren in unserer Einstreu
  • Ausreichender Platz ermöglicht natürliches Sozialverhalten. Ruhe – und Ausweichmöglichkeiten minimieren Stress. Schwächere Tiere können ausweichen und sich ebenfalls entspannen.
  • Sandbäder zum Sandbaden dienen zur optimalen Gefiederpflege
  • Bio Futter zum Frühstück-, Mittag,- und Abendessen
Wintergarten-Hasenberghof

Unser Waldgarten

….im Hasenberg-Waldgarten können unsere Hühner ihre Freiheit genießen
…Zwischen Gräsern und Blumen können sie sich verstecken, Sandbaden und nach Käfern und Würmern suchen. Solch lebendiges Eiweiß können wir ihnen im Stall gar nicht geben.
…immer frische Luft mit viel Bewegung. Dadurch haben wir gesunde und sportliche Hühner.

Wald statt nur Wiese für unsere Hühner

Das Urhuhn (Namentlich Banikva) ist ein Dschungelbewohner aus Südostasien. Unsere Hühner sind somit ursprünglich Waldbewohner!
Genau diesen Wald,
bieten wir unseren Hühnern in unserem Auslauf bzw. Waldgarten. Nur so können sie ihr arttypisches Verhalten ausüben, sich sicher fühlen und sich weiter weg vom Stall wagen.Eine grüne Wiese ohne Baum ist damit aus der Sicht eines Huhns kein Ort zum Wohlfühlen. Deshalb haben wir in unserem Waldgarten ca. 1.800 Pappelbäume gepflanzt, die wie Sonnenstrahlen angeordnet sind. Die Pappeln sorgen für sonnige und schattige sowie feuchte und trockene Bereiche zum Sonnen- und Sandbaden, sie brechen den Wind, liefern Nahrung und schützen vor dem Wildvogel.

Die Pappeln sind wie eine Allee gepflanzt, zwischen jeder Allee befindet sich Weide, die wir immer wieder nachsäen. Unsere Hühner haben die Wahlfreiheit, ob sie sich gerade lieber unter den Pappeln verkriechen oder sich im Gras tummeln wollen.

Unser Konzept

Warum haben wir uns für Pappeln entschieden?

Die Pappeln haben noch einen weiteren Nutzen für uns. Sie liefern uns wertvolle Hackschnitzel, die wir im stallnahen Bereich einstreuen.Nach und nach wird ein Teil der Bäume immer wieder zurück gestutzt und zu Hackschnitzel verarbeitet. Diese Hackschnitzel, vermengt mit dem anfallendem Hühnerkot und zerkleinert durch das Scharren der Hühner, zersetzen sich langsam und es entsteht eine Art Kompost. Dieses Hackschnitzel-Kot-Gemenge fahren wir nach einiger Zeit auf unseren Komposthaufen. Der fertige Kompost wandert dann als Dünger auf unsere Felder und ermöglicht uns so die Erzeugung von hochwertigen Bio-Futter für unsere Hühner.

Hasenberghof_Drohne
Hasenberghof Waldgarten Hühner Übersicht
Skizze Flächenvergleich Hasenberghof